Nazo

Our association lives on your donations

Our projects live on the concern and commitment of individuals. NAZO appreciates every single donation because our association is financed basically through donations. We receive no continuous support from public funds, ministries or foundations. Since NAZO is acknowledged as a charitable organization you can of course set off your donation against tax liability as a special expense.

Safia, a former student, reports:<

„What was particularly important form e during our job training at the NAZO-Centre was that I gained self-confidence and courage... because we earn our own money, because we can contribute to every single decision.“

 

Here you find the donation-form ,

And here the PDF-version.

Since January 2008 the NAZO-job trainings are officially recognized. Besides the professional skills NAZO imparts useful knowledge to the women and girls to orientate themselves and achieve a solid position within the male-dominated working environment of Afghanistan.

You can decide if you would like to generally support our work in Afghanistan or you can chose to support certain fields of this work in particular, for example the kindergartens and sponsorships.

If you want your money to directly support the kindergarten or the sponsorships please send us a short mail (info@nazo-support.org) with the indication of the designated use of your donation (for example “kindergarten” or “sponsorship”). If we do not receive such a mail, we consider your donation to be supporting the whole field of the NAZO work in Afghanistan.

                                       ->General Donation

                                       ->Sponsorships

                                       ->Kindergarten

Donations

Allgemeine Spende

Allgemeine Spende

Ihre allgemeine Spende wird von uns vorwiegend für die Bezahlung der Angestellten in Afghanistan (z.B. Lehrer und Lehrerinnen, Wachpersonal etc.) einsetzt, aber auch, um den Ausbildungsbetrieb im Ganzen aufrecht zu erhalten. Manchmal müssen kleinere Reparaturen durchgeführt werden, oder der Ehemann einer Schülerin ist zu Tode gekommen und plötzlich fehlt der Haupternährer - so gibt es immer Posten, die wir bestreiten müssen.

 

Da wir hier in Deutschland weder Personalkosten noch aufwendige Miet- oder Werbekosten haben, liegen unsere Verwaltungskosten jährlich bei ca. 5 % (2013 waren es 5,49 %). Wir können Ihnen versichern, dass die restlichen 94,5 % der Arbeit in Afghanistan zugutekommen. 

Patenschaften

Patenschaften

Wenn Sie sich für eine Patenschaft entscheiden, dann holen sich die Frauen einmal im Monat ihre Unterstützung im NAZO-Zentrum in Kabul Kart-e-nau oder in den Dörfern Scheweki, Kamari, bzw. Nejrab ab. Sollte eine Frau aus schwerwiegenden Gründen verhindert sein (z.B. Krankheit oder zu viel Schnee etc.) bringt Najeela, die Beauftragte für die Patenschaften, ihr das Geld persönlich vorbei.

Einmal im Jahr (meist um Neujahr herum) schicken die Frauen Briefe oder Geschenke an ihre Unterstützerinnen in Deutschland. Da es sich eigentlich immer um Analphabetinnen handelt, diktieren sie ihre Danke-Schön-Briefe der Geschäftsführerin, diese schickt dann die Briefe zu uns - wir übersetzen sie für Sie ins Deutsche und schicken sie Ihnen zu.
Oft senden die Frauen auch eine kleine Stickerei oder etwas, was sie selbst hergestellt haben als Danke-Schön.

Schön wäre eine Unterstützung von ca. 2.000,-- Afghani (ca. 30 €) pro Monat. Wenn es jedoch weniger ist, ist es auch eine große Hilfe. Die NAZO-Frauen in Kabul stocken jede Hilfeleistung, die aus Deutschland kommt, bis zu 30 € monatlich auf. Ein Beispiel: Wenn Sie 15 € monatlich spenden, dann bekommt die Frau dennoch 2.000,-- Afs (30,-- €) in Kabul ausgezahlt (15 € von Ihnen und 15 € vom NAZO-Zentrum.) Die normalen Lebensmittelpreise sind sehr angestiegen, so dass wir die Unterstützung auf 30 € anheben mussten.

Kindergarten

Kindergarten

Auch für das Fortbestehen der beiden Kindergärten müssen wir momentan besonders kämpfen – und bitten Sie dafür um eine Extra-Spende.

Die Kleinkinderziehung wird in Afghanistan noch überhaupt nicht thematisiert. Sie überlässt man den älteren Geschwistern. So erfahren die Angestellten und die Auszubildenden im NAZO-Zentrum, dass Kindererziehung wichtig ist und schon im Kindesalter die Weichen für die Zukunft gestellt werden.
Der monatliche Lohn für die Kindergärtnerin beträgt umgerechnet ca. 150 €; das Essen, Spiel- und Arbeitsmaterial für die Kinder veranschlagen wir mit ca. 0,50 € täglich pro Kind.

Wenn Sie die NAZO-Kindergärten unterstützen möchten, vermerken Sie das bitte auf ihrem Spendenformular mit: Kindergarten


At this occasion I would like to take up the cudgels on behalf of all the small associations and organisations like NAZO-Germany und to interrogate:

Are the huge, centrally organized NGOs able to prevent that in many cases the money given and donated for the reconstruction aid of the country ends up solely in the hands of men and is spend on modern technical devices like mobile phones, TVs or scooters meanwhile the afghan women – tied to their traditional roles at home usually don’t profit from the support?
The work of these organizations is structured by international guidelines and those are not responding adequately to the respective conditions of every country, to customs and conventions, to severely patriarchal structures and sensibilities.
Smaller projects, being locally supervised and managed by locals are way more effective concerning these issues. Because they know better about the mentality and special problems of the people surrounding them and although their sphere of influence is smaller, the quality of the influence is guaranteed.

Another not unimportant side-effect:The local forces are paid customary wages which make up just a fraction of internationally paid rewards. In this way we can make much more out of the same sums of money - and on top of that we create many local jobs.