Nazo

1. Ausbildungsrunde, Beginn 01.Oktober 2016

Bericht von Hamidullah Hamidi Admin Finanzmanager, Januar 2017

Das Kelim-Projekt für arme afghanische Frauen dauert 4 Jahren und teilt sich in 4 Ausbildungsphasen. Die erste Phase hat am 01.Oktober 2016 mit 25 Schülerinnen und einem Kelim Weblehrer begonnen.  Die Schülerinnen werden aus verschiedenen Teilen Kabuls ausgewählt. Das Alter der Schülerinnen liegt dabei zwischen 15 und 25 Jahren. Einige von ihnen haben gerade ihre Grundschule beendet. Die erste Ausbildungsphase endet im Dezember 2016.

Die Arbeitszeit liegt im Winter zwischen 8:30 Uhr und 15:30 Uhr und die offiziellen Arbeitstage sind von Samstag bis Mittwoch - also 5 Tage pro Woche.
Die Schülerinnen sind in 5 Gruppen eingeteilt und unterhalten sich untereinander über einen möglichen Entwurf für den Kelim. Sie stellen Fragen an ihren Lehrer, wenn sie Probleme während der Arbeit haben.

Jeden Tag haben die Schülerinnen eine 15-minütige Teepause. In der Teepause bekommen sie von A.L.S. heißen Tee und Wasser. Von 12 Uhr bis 13:30 Uhr findet das Mittagessen mit anschließendem Gebet statt. Täglich gibt es wechselnde Mahlzeiten für die Schülerinnen.
Manchmal frage ich sie während des Mittagessens, ob sie irgendwelche Vorschläge oder Beschwerden im Hinblick auf den Essensplan und frische Lebensmittel haben.

"Als ich einige der Schülerinnen nach dem Kilem-Projekt fragte, sagte eine der Schülerinnen zu mir:
Ich bin sehr glücklich mit dem Kilem-Projekt, weil ich neue Dinge lerne und es gut für meine Zukunft sein wird. Momentan ist auch meine Familie glücklich, weil ich ihnen jeden Abend von meiner täglichen Arbeit erzähle und dem Arbeitsumfeld. Der beste Zeitpunkt ist für mich der Moment, an dem ich die 1,500.00 AFN als Motivation erhalte. Ich gebe 1,000.00 AFN an meine Mutter weiter. Sie wird das Geld für die täglichen Haushaltskosten verwenden. Die verbliebenen 500.00 AFN spare ich für meine Zukunft."

Als ich Mrs. Bilques, die Kelim-Lehrerin, nach den Arbeitsergebnissen der Schülerinnen fragte, antwortete sie mir:

“Alle Schülerinnen lernen sehr gut - jetzt wissen sie, wie man Entwürfe und Werkzeuge verwendet und einen Teppich knüpft. Von den 25 Schülerinnen sind die schnellsten Lerner: Nena, Robina, Sheila, Rahela, Spozhmai, Marzia, Karima and Zakya.