Nazo

Schmuckwerkstatt in Achmad Schah Baba Mina

Da die Frauen noch kein Geschäft haben, präsentieren sie ihre Ware in ihrem show-room. Sehen Sie hier einige Fotos:

Die Frauen aus allen 4 Werkstätten (2 Schneider-, 1 Leder und 1 Schmuckwerkstatt) baten uns, ihnen dabei zu helfen, ein Geschäft im Zentrum Kabuls einzurichten. Dort hätten sie - im einigermaßen geschützten Rahmen eines großen Geschäftshauses – gute Chancen, einen NAZO-Laden zu betreiben. Wir sollten die Einrichtungskosten, die Miete für ein Jahr und vielleicht ein gewisses Startkapital zur Verfügung stellen - dann würden sie ihre Produkte (Taschen, Kleidung und Schmuck) gut verkaufen können. Wir konnten nichts versprechen – wollen uns aber bemühen, eine Anschubfinanzierung auf die Beine zu stellen.

BITTE Helfen Sie mit.

Im März 2014 machten die Schmucklehrlinge ihr Examen. Im April 2014 gründeten 11 Schülerinnen in den Räumen des NAZO-Ausbildungszentrums in Achmad Schah Baba Mina ihre eigene Schmuckwerkstatt. Gleichzeitig bilden sie 5 junge Frauen in diesem anspruchsvollen Beruf aus. Wir - NAZO-Deutschland e.V. - unterstützen die Schmuckdesignerinnen noch, indem wir ihnen die Maschinen, Werkzeuge und Räume kostenlos zur Verfügung stellt. Das Material beschaffen und bezahlen die Frauen in Eigenregie. Ebenso organisieren sie den Verkauf ihrer Schmuckstücke selbständig.

Mit dem Kauf eines Schmuckstücks oder einer Tasche unterstützen Sie die NAZO-Frauen in Afghanistan. Besuchen Sie unsere Webseite: www.afghan-design.com und holen sich

EIN GLÄNZENDES STÜCK VOM HINDUKUSCH

Sie können natürlich auch direkt spenden: z.B. hier

Oder Sie nehmen mit uns Kontakt auf, vereinbaren einen Termin und schauen sich bei uns die Schmuckstücke, Taschen etc. an.(02205-2352)


Letzte Aktualisierung: 23.04.2016