Nazo

Aktuelles im Detail

Neues NAZO-Frauenzentrum in Nejrab

Das BMZ hat die Errichtung eines NAZO-Zentrums in Nejrab gefördert hat.

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass das BMZ den Aufbau eines neuen NAZO-Zentrums in der Provinz Kapiza gefördert hat. Dort - im Gebiet Nejrab -  arbeiten „unsere NAZO-Frauen“ schon seit einigen Jahren. < Sie unterstützen die Kinder mit ihren in der Lederabteilung gefertigten Schultaschen. Darüber hinaus kauften sie zweimal je 8 schwangere Kühe und konnten dadurch 32 Familien helfen, ihren Lebensunterhalt zu sichern. Das NAZO-Zentrum in Nejrab richtet sich wieder vor allem an Frauen und Mädchen.

Hier die Kursbeschreibung: Das NAZO-Zentrum ist ein Ort für qualifizierte Beratung, Hilfestellung und Berufsausbildung durch Expertinnen. A) Eine Berufsausbildung zur Schneiderin ermöglicht es den Schülerinnen, eigenes Geld zu verdienen. B) In Aufklärungskursen erfahren die Frauen und Mädchen praktische Lebenshilfe, die Beratungs- angebote helfen, persönliche, wirtschaftliche, soziale und gemeinschaftliche Probleme zu lösen. Langfristig beeinflusst die im NAZO-Zentrum neu gewonnene Selbständigkeit dieser Frauen das soziale, wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben der ganzen Region Nejrab, und kann so zum Aufbau einer gleichberechtigten Zivilgesellschaft in Afghanistan beitragen.
Projektziel: A: 70 Frauen und Mädchen erlernen den Beruf der Schneiderin. Sie machen eine Abschlussprüfung und erhalten ein staatlich anerkanntes Zeugnis. Dieses befähigt sie, selbständig Geld zu verdienen entweder von zu Hause aus, in ihrer eigenen Werkstatt oder einem Betrieb.
B: 360 Frauen und Mädchen besuchen die Aufklärungs- und Weiterbildungskurse Gesundheit Rechtsberatung, Verkaufsförderung und Alphabetisierung, die sie mit einem Zertifikat abschließen. Darauf aufbauend können sie entweder eine weiterführende Ausbildung (z.B. Hebamme, Beraterin, Krankenschwester etc.) ins Auge fassen oder in einer Schule für ehemalige Analphabetinnen ihre Zukunft verbessern. Auf jeden Fall hat sich ihr Mitspracherecht innerhalb der Familie und der Dorfgemeinschaft entscheidend verbessert.