Nazo

Aktuelles im Detail

NAZO-Deutschland e.V.

sucht neue Vorstands-Mitglieder

Liebe Afghanistan-Interessierte,

mit Ihrer/Eurer Hilfe können wir seit fast 20 Jahren Frauen in Afghanistan unterstützen, ihren Anteil zum Aufbau der Zivilgesellschaft beizutragen.
Seit der Gründung des Vereins NAZO – Deutschland e.V. ist Herr Nurullah Ebrahimy mein Stellvertreter (oder zweiter Vorsitzender). Schon seit längerer Zeit übertrage ich ihm mehr Aufgaben und Verantwortung, damit er nächstes Jahr den Vorsitz des Vereins NAZO-Deutschland e.V. übernehmen kann und ich dem Verein nur noch beratend zur Seite stehe.

Nurullah war und ist unsere tragfähige Brücke nach Afghanistan, auf der wir uns den Denk- und Gefühlswelten der Menschen in Afghanistan annähern konnten. Ohne ihn wäre unsere Arbeit in Afghanistan nicht so erfolgreich gewesen.
Jetzt hat er - über den fast täglichen Kontakt zu „unseren“ Frauen in Afghanistan hinaus – gemeinsam mit Wahida – der Finanzchefin in Afghanistan - das vierjährige vom BMZ geförderte Projekt „Kelim in Kabul“ abgerechnet.
Die nächste Abrechnung steht kommendes Jahr an. Dann wird er auch das ebenfalls vierjährige und vom BMZ geförderte Projekt „Carpets in Kapiza“ abrechnen.

„Unsere“ Frauen in Afghanistan haben während ihrer - vom BMZ finanziell geförderten - Berufsausbildungen in den NAZO-Zentren gelernt, sich zu Werkstätten zusammen zu schließen, Geschäfte zu gründen und auf nationale und internationale Messen zu fahren, um ihre Waren zu verkaufen. Kurz: Sie haben gelernt, ihre Zukunft in die eigenen Hände zu nehmen und benötigen von NAZO-Deutschland e.V. so gut wie keine Hilfestellungen mehr. Natürlich freuen sie sich – besonders in diesen schweren Coronazeiten – wenn sie hin und wieder einen kleinen Zuschuss zur Miete oder zu den Nebenkosten bekommen. Einen solchen konnten wir bisher jedoch immer bereitstellen - Dank der persönlichen Spenden, die viele von Ihnen/Euch Jahr für Jahr auf das NAZO-Konto überweisen. (Herzlichen Dank dafür.)

Wir hoffen, dass Sie/ihr auch in Zukunft nicht nachlasst, zu spenden. Ganz besonders am Herzen liegen uns die hilfsbedürftigen Patenschaften, für die sich NAZO-Deutschland e.V. unter dem Vorsitz von Nurullah in Zukunft vor allem weiter einsetzen möchte.

Den Verkauf der NAZO-Produkte unter dem Label „Afghan-Design“ in Deutschland hat Deborah übernommen. Holen Sie sich bei ihr das „GLÄNZENDE STÜCK VOM HINDUKUSCH“.

Hier zähle ich auf, welche Mitarbeiter/innen und Vorstandmitglieder dem Verein demnächst fehlen.

1. Stellvertreter/in des Vorsitzenden,
2. Schatzmeister/in,
3. Schriftführer/in,
4. Beisitzer/in (vielleicht verantwortlich für die Aktualisierung der Webseite),
5. weitere Mitarbeiter/innen – vielleicht verantwortlich für den Newsletter, Öffentlichkeits- oder Übersetzungsarbeiten.

Die Satzung des Vereins findet sich unter hier.

Natürlich kann die Satzung gleich bei der ersten Zusammenkunft der neuen interessierten Mitarbeiter/innen geändert und den neuen Wünschen angepasst werden.

Ich hoffe, viele von Euch haben Interesse und melden sich bei Nurullah Ebrahimy: 01522-9888139 oder: nury(at)nazo-support.org

Mit freundlichen Grüßen, Elke Jonigkeit-Kaminski

 

Das ehrenamtliche Engagement der alten Vorstandmitglieder – ja, auch an Jahren alten – hat im Laufe der Jahre nachgelassen. Irmgard hat sich schon vor einem Jahr zurückgezogen, und nachdem unser Gründungsmitglied und Schriftführerin Christel vor einem Monat verstorben ist, glauben wir, dass es höchste Zeit ist, mit jüngeren Mitarbeiter/innen weiter zu machen. Das Fundament haben wir stabil gelegt. Ich bitte Sie und Euch, den benachteiligen Frauen in Afghanistan ein Stück Hoffnung zu geben, indem Sie/Ihr mithelft, neue engagierte Mitglieder zu finden. 

 

Spendenkonto:
Kreissparkasse Köln
IBAN: DE03.3705.0299.0010.0100.80
BIC: COKSDE33
Oder spenden Sie über unser Spendenformular:

Elke Jonigkeit-Kaminski (Vorsitzende des Vereins NAZO Deutschland e.V.)